homeLink
klubLink
herkunftLink
wissenswertesLink
veranstaltungLink
linksLink
bulletinLink
linksLink
linksLink

 


Der Alaskan Malamute

FCI-Nr.: 243
FCI-Gruppe 5: Spitze und Hunde vom Urtyp
Sektion 1: Schlittenhunde

Er darf als die grösste und schwerste der modernen Schlittenhunderassen bezeichnet werden. Er ist deshalb zwar nicht so schnell wie die kleineren und leichteren Rassen, gilt aber dank seiner grossen Kraft und Ausdauer als der eigentliche Schwerarbeiter unter den Schlittenhunden und wird auch als die "Frachtlokomotive des hohen Nordens" bezeichnet. Als Zugtier, Tragtier und auch als zuverlässiger Begleiter gilt er heute als idealer "Allrounder". Den Namen hat er von den "Mahlemiuts", einem Eingeborenenvolk Alaskas, unter dessen Obhut er ursprünglich gehalten und gezüchtet worden sein soll.

› zum FCI Standard *
Rassezuchtwartin:

Ursula Schmidig

Impressionen

 

* offizieller Rassestandard, herausgegeben durch die FCI Fédération Cynologique Internationale